Einzigartiges Umfeld

Die «Schule im Park» ist in den Gebäuden sowie in der kindesgerechten Aussenanlage der Stiftung St. Raphaelsheim in Steinen beheimatet. Die naturnahe Anlage bietet ausgezeichnete Rahmenbedingungen für pädagogische Angebote. Die unmittelbare Nähe zum Wald, ein landwirtschaftlicher Betrieb und die weitläufige Anlage mit Gemüsegarten und Kleintierpflege eröffnen vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten.

Klassenzimmer / Tagesschule

Für die Lerngruppen stehen grosszügige Schulzimmer mit Gruppenräumen im Schulhaus und im Internatsgebäude zur Verfügung. Gewisse Schul- bzw. Spezialräume werden gemeinsam mit der Sprachheilschule Steinen genutzt (Werken, Handarbeit, Sport, Aula, Malen, Bibliothek, Lehrer- und Besprechungszimmer, Vorbereitungsraum, sanitäre Anlagen).

Wohngruppe Tagesschule und Internat

Die Wohngruppe der Tagesschule und des Internates befindet sich im ersten Stock des Internatsgebäudes. Letzteres diente der Sprachheilschule bereits vor 50 Jahren als Internat und Schulraum. Die Räumlichkeiten wurden sanft renoviert und durch hochwertige Schreinermöbel neu möbliert. Pastellfarben bringen ein dynamisches und lebendiges Spiel der Farben in die historischen Räume, das sich je nach Lichteinfall verändert. Das Farbkonzept wurde durch den Farbarchitekten Benno K. Zehnder entwickelt und bewirkt eine sehr wohnliche und freundliche Atmosphäre in der Wohngruppe.

Bauernhof

Auf dem nahe gelegenen Bauernhof werden den Kindern Situationen angeboten, in denen sie handlungsaktiv einfache Arbeiten unter Anleitung der Bäuerin oder des Bauers und in Begleitung der Sozialpädagoginnen und -pädagogen erledigen können. Beispiele: Tierpflege, Garten- und Stallarbeit, Obst lesen, Baumpflege, Heuen und Grasen, Reinigung, Wald- und Flurpflege. Die Kinder lernen damit ihre Handlungskompetenzen auszubilden und ihre Grenzen zu erfahren.

Tiergehege

Das Schulareal der «Schule im Park» ermöglicht viele Aktivitäten im Aussenraum. Neben einem grossen Gemüsegarten wird gemeinsam mit den Kindern auch ein Tiergehege für Kleintiere gebaut. Hier finden Zwerggeissen und Hühner ihr zu Hause. Die Kinder haben die Aufgabe für die Tiere zu sorgen und lernen damit Verantwortung zu übernehmen.

Wald

Erlebnispädagogik bedeutet unter anderem direkte Erfahrungen und Erlebnisse in der Natur. Diese können im unmittelbar angrenzenden Wald gemacht werden. Der Wald wird damit zum eigentlichen «Lehrmeister». Er ermöglicht den Kindern etwas selber zu entdecken und Freude an Bewegung und Natur zu finden. Durch Erleben und Lernen in und mit dem Wald ergeben sich neue Handlungsstrategien für Schule und Alltag.

Spielplatz

Vom Fussballfeld über den Klettersteig, die Rutschbahn und verschiedene Schaukeln, grosszügig angelegte Sandkasten und vielen Klettermöglichkeiten... Das Areal bietet vielfältige Spiel- und Bewegungsräume für Kinder und Jugendliche im Freien. Im Sommer steht ein kleines Freibad als zusätzliche Attraktion für die Kinder bereit.